Website-Icon Sabienes TraumAlbum

Bewegung – Denn es rührt sich was auf dieser Welt!

Bewegung - Denn es rührt sich was auf dieser Welt!

Bewegung zu Pferd und zu Kutsche

Als ich diesen Begriff für die Fotoaktion Punkt, Punkt, Punkt vorgeschlagen habe, ahnte ich gar nicht, wie schwer es ist, einen gewissen Bewegungsmoment fotografisch zu übermitteln.
Im Idealfall zieht man bei bewegten Motiven die Kamera mit der Bewegung mit, so dass ein unscharfer Hintergrund entsteht.

Bei mir entstehen solche Effekte aber meist eher zufällig, so wie in dem obigen Foto bei einem Wagenrennen beim Römerfest in Obernburg.

Bewegung zu Wasser

Bewegung zu Wasser und zu Kälte

Bewegte Momente zu Wasser sind da schon dankbarer, weil der Wellenschlag die Dynamik gut anzeigt. Hier sehen wir einen Speedbootfahrer vor Howth, nördlich von Dublin. Ich glaube immernoch, dass es sich bei dem Kerl um einen Deppen handelte, denn an dem Tag war es wirklich sehr nasskalt und die Irische See war entsprechend rau.
Aber einen Iren schockt so ein Wetter vielleicht auch nicht.

Bewegte Luft

Bewegte Luft: Feuerspucker bei der Arbeit

Natürlich kann sich auch Luft bewegen, zum Beispiel wenn es windig ist. Oder wenn man sie erhitzt, wie dieser Feuerspucker es tut.
Es gibt Hobbies, die ich nicht haben möchte, dennoch halte ich Feuerspucken für große Kunst, auch wenn es gefährlich ist und ein bisschen eklig.

Und sie tanzen einen Tango …

Tangotänzer in Berlin

Bewegung muss nicht immer rasant sein, man kann sich auch gemächlich bewegen. Die Schrittkombinationen bei diesen Tangotänzern sind nicht weniger unspektakulär, ich wäre nach den ersten Takten gestolpert.

***

Und nun solltet ihr heute auf jeden Fall den Rechner ausschalten, das schöne Spätsommerwetter nutzen und euch nach draußen bewegen! (Hier spricht die Mutti zu euch 😉 )

***





Text: Bewegung – Denn es rührt sich was auf dieser Welt!
Alle Fotos: Bewegung – Denn es rührt sich was auf dieser Welt! ©traumalbum.de

Zusammenfassung
Titel
Bewegung - Denn es rührt sich was auf dieser Welt!
Beschreibung
Bewegung ist fotografisch oft gar nicht so einfach darzustellen. Man kann versuchen, die Kamera mitzuziehen, um die Bewegung einzufrieren.
Autor
Die mobile Version verlassen