Der Lago Martianez auf Teneriffa für Magic Letters “W”

Dieser Artikel wurde zuletzt geändert am/vor 10 Monaten

lago martianez

Die Meeresbrandung schwappt über die Balustrade

Auf den Kanarischen Inseln gibt es viele, viele magischen Orte. Einige konnte ich bereits auf Lanzarote entdecken, einige viele auf Teneriffa. Für mich war in dem Touristenort Puerto de la Cruz das Schwimmbad Lago Martianez ein ganz besonderer Ort, Denn für die Gestaltung dieser Anlage war der berühmte kanarische Künstler César Manrique verantwortlich.
Das Schwimmbad liegt zwischen der Strandpromenade und dem Meer, und in diesem Fall handelt es sich um den Atlantik. Und wenn dieser einmal eine starke Brandung produziert, hat das dortige Meerwasserbecken im Lago Martianez noch ein bisschen mehr Meerwasser zur Verfügung.
Die Gischt sprühte zu diesem Zeitpunkt mindestens 20 Meter hoch über die Balustrade.

Das aktuelle Thema “Wasser” bei Magic Letters ist eigentlich für mich eine Leichtigkeit, denn schließlich sammle ich auf Aqua (wo dieses Foto auch hineinwandern wird) Fotos zu diesem Thema. Allerdings musste ich diesmal wirklich aufpassen, euch ein Foto zu zeigen, das ihr noch nicht kennt.
Ich bereite mich nun fotografisch auf die nächsten Buchstaben vor und fotografiere eifrig Xylophone und Xanthippen.
Im nächsten Jahr wird für uns das Leben vielleicht ein wenig leichter, denn Paleica plant eine neue Fotoaktion zu dem Thema “Magic Moments”, worauf ich auch schon sehr gespannt bin.

***





Text: Der Lago Martianez auf Teneriffa für Magic Letters “W” ©traumalbum.de
Alle Fotos: Der Lago Martianez auf Teneriffa für Magic Letters “W” ©traumalbum.de

Zusammenfassung
Der Lago Martianez auf Teneriffa für Magic Letters "W"
Titel
Der Lago Martianez auf Teneriffa für Magic Letters "W"
Beschreibung
Das Meeresschwimmbad Lago Martianez in Puerto de la Cruz auf Teneriffa wurde von dem kanarischen Künstler Cesar Manrique gestaltet und ist wunderschön
Autor
Veröffentlicht in Blogosphäre und verschlagwortet mit , , .

10 Kommentare

  1. ich war vor einigen jahren auf teneriffa auch in so einem tollen meerbad, habe aber keinen plan mehr, wo genau das war. das ärgert mich ein wenig. es war auf jeden fall ein ort im norden der insel. hm.
    das bild finde ich super, es passt sehr schön dazu!

    • @Paleica: Im Norden ist ja nicht so viel Platz, wahrscheinlich bist du dann auch in dem Schwimmbad gewesen.
      LG
      Sabiene

  2. Liebe Sabiene,
    die Kanaren sind eben einzigartig, gell!!!
    Als Lanzarote-Fan war ist erst 2x Teneriffa besuchen, beide Male zu kurz und das von Dir beschriebene Schwimmbad habe ich nicht gesehen. Sonst hätte ich es sicher sofort besucht. Ein ganz tolles Bild ist Dir hier gelungen!
    Lieben Gruß
    moni

    • @moni: Es liegt fast am Ende der Strandpromenade von Puerto de la Cruz. Von außen erkennt man das vielleicht gar nicht gleich als Schwimmbad, weil es sich in Richtung Meer zieht. Du musst halt noch mal hin fahren.
      LG
      Sabienes

  3. Wow, so hohe Gischt, das muss für einige beängstigend sein.
    Aber gute Schwimmer haben kein Problem damit.
    Ein suuuper Foto, liebe Sabiene
    deine Bärbel

    • @minibar: Bärbel, ich habe das nicht richtig beschrieben. Ich stand im Schwimmbad, hinter mir war das Becken, als ich fotografiert habe. (Das Becken ist mit Meerwasser gefüllt, dass jeden Abend ausgewechselt wird). Die Brandung des Atlantiks ist hinter der Umzäunung zu sehen. Ich glaube, an dem Tag hat man nicht schwimmen können, nicht mal surfen.
      LG
      Sabienes

  4. Ein schönes Bild. Die schwarzen Pfähle und die weiße Gischt bilden einen spannenden Gegensatz. Teneriffa scheint eine Reise wert. Leider war ich noch nicht dort 🙂

Kommentare sind geschlossen.