Urbane Schönheit – Blick von Brücken über Eisenbahnlinien

with 15 Kommentare
urbane schönheit
Eisenbahnlinien

Urbane Schönheit? In den Städten gibt es doch nichts anderes, als Betonwüsten, Lärm und Gestank! Kann man diesem Szenario überhaupt eine gewisse Form von Schönheit abringen?
Ja man kann! Aber man muss ein bisschen anders drauf schauen.

Urbane Schönheit

In den Städten findet man schöne Elemente natürlich immer in den Parks oder an historischen Fassaden, Kirchen und so weiter.
Ich finde Schönheit aber auch in der Eleganz der Wolkenkratzer mit ihren spiegelnden Fenstern, in allerlei Mustern, die sich im Zusammenhang mit Bauvorhaben aller Art ergeben und in Grafittis. Bei der Blogaktion, die Herr Ackerbau zu diesem Thema mit der Prämisse : „Blick von Brücken auf Eisenbahnlinien“ (wobei der Blick von Brücken eigentlich optional gewesen ist) initiiert hat, musste ich natürlich ein Bild finden, auf dem nicht nur Eisenbahnlinien, sondern auch gesprayte Kunstwerke zu sehen sind. Fündig wurde ich dann in meiner Sammlung von Fotos aus Hamburg – gut, dass ich im Mai meine Lieblingsstadt habe besuchen können! Denn hier auf dem Land hält der Zug bloß zweimal am Tag oder so. Danach werden die Gleise wieder weggeräumt, damit die Kühe Platz zum Grasen haben 😉 (Naja, ich übertreibe gerade ein bisschen!)

Das Bild ist übrigens nicht von einer Brücke aus fotografiert worden, sondern durch das Fenster eines Zuges mit dem iPhone. Die Qualität des Bildes ist dafür eigentlich noch relativ gut, meine ich. Oder?

Aber trotz aller urbaner Schönheit, die man so findet, könnte ich wahrscheinlich nicht mehr in der Stadt wohnen.

Danke nach Pankow für diese interessante Aktion!

Foto: Eisenbahnlinien ©traumalbum.de
Text: Urbane Schönheit – Blick von Brücken über Eisenbahnlinien ©traumalbum.de

15 Antworten

  1. Klaus-Dieter
    |

    schöner Anblick, schönen 3. Advent

  2. minibar
    |

    Schienen vor Graffiti, eine tolle Aufnahme, liebe Sabiene.
    Genial.
    deine Bärbel

    • Sabienes
      |

      @minibar: Danke!
      Alles Liebe
      Sabiene

  3. Herr Ackerbau
    |

    Da ist ja auch ein Bagger dabei, damit also zwei meiner Lieblingsmotive! Vielen Dank für’s Mitmachen! Liebe Grüße, Andreas

    • Sabienes
      |

      @Andreas: Das freut mich nun ganz besonders, dass ich dir mit dem Bagger eine Freude habe machen können! 😉
      LG
      Sabienes

  4. hafensonne
    |

    Toll! Mit den Graffiti und dem Bagger ultra-urban 😀

    • Sabienes
      |

      @hafensonne: Ja, ich habe mal alle urbanen Stereotypen da reingepackt 😉
      LG Sabienes

  5. tonari
    |

    Mein Highlight der urbanen Schönheit: Die Spundwandprofile im Vordergrund.
    So findet ein jeder, was er mag.
    Ich konnte mich in Sachen Motivsuche für Herrn Ackerbau kaum bremsen 😉
    Einen schönen 3. Advent wünscht Frau Tonari

    • Sabienes
      |

      @tonari: Spundwandprofile!!!!! Ich bin entzückt, Frau Tonari!
      LG Sabienes

  6. Ruthie
    |

    Schönes quer- und längsgestreiftes Bild. Mir gefällt’s!

    • Sabienes
      |

      @Ruthie: Da ist tatsächlich ein Muster zu sehen, stimmt!
      LG
      Sabienes

  7. Sandra Dietzel
    |

    Lach die Gleise werden weggeräumt..
    Manches von den Gesprayten bei uns sieht richtig toll aus, voll die Kunst.
    Komm gut durch die Woche.
    Ganz liebe Grüße Sandra

    • Sabienes
      |

      @Sandra: Stimmt. Ich habe schon die tollsten Sachen entdeckt. Es gibt wirkliche Graffitti-Künstler.
      LG
      Sabienes

  8. Jaelle Katz
    |

    So mit Spundwänden gesichert, können die Gleise nicht ins Rutschen kommen :-). Sehr schön.
    Viele Grüße
    Jaelle Katz

    • Sabienes
      |

      @Jaelle Katz: Ich wusste gar nicht, dass es für die Dinger einen Namen gibt!
      LG
      Sabienes

Kommentare sind geschlossen.