Website-Icon Sabienes TraumAlbum

Architektur der Glaspaläste im modernen Warschau

warschau von oben

Blick über Warschau

Architektur ist ein dankbares Motiv beim Fotografieren. Denn in der Regel bewegen sich die Objekte nicht und im Falle von modernen Bürohäusern ergeben sich in den Glasfassaden wunderbare Spiegelungen.
Ich habe auf meiner Festplatte bestimmt ein paar tausend Fotos zu dem Thema, aber da ich auch immer gerne was zu meinen Bildern erzähle, zeige ich euch heute Architektur in Warschau.
Denn die Hauptstadt von Polen hat mich bei meinem Besuch im Jahr 2009 nachhaltig fasziniert.

Architektur der Glaspaläste im modernen Warschau

Bei dem oberen Bild hat man eine Aussicht über einen Teil von Warschau.
Und dann stellt euch statt der ganzen Gebäude eine menschenleere Fläche von verkohlten Ruinen vor – so sah die Stadt nach dem Abzug der Deutschen Wehrmacht im Oktober 1944 vor. Damals huldigte man aus militärtaktischen Gründen dem Prinzip der verbrannten Erde. Als dann die Rote Armee Anfang 1945 diese Stadt betrat, existierte diese Stadt einfach nicht mehr. Und was noch irgendwie stand, wurde dann von denen auch noch in kaputt gemacht.

Nach dem Krieg wurde die Altstadt mit dem alten Königspalast an Hand von alten Plänen und Zeichnungen wieder rekonstriert und sieht nun fast so aus, als wäre nix passiert:

Altstadt von Warschau mit der Sigismundsäule

Ansonsten war die Nachkriegszeit und die Episode als sozialistischer Bruderstaat nicht unbedingt ein städtebaulicher Zugewinn. In der Architektur dominierten wie im Westen Zweckbauten und der Charme des Sozialistischen Klassizismus. Ein gutes Beispiel ist der 1955 erbaute Kulturpalast. Er war ein Geschenk der Sowjetunion und galt damals als das zweithöchste Gebäude in Europa:

Der Kulturpalast – Architektur des Sozialistischen Klassizismus

Architktur im modernen Warschau

Nach der Wende besann man sich in Polen auf die Vorzüge des Kapitalismus. In der Folge lässt man es in Warschau nicht nur auf architektonischem Gebiet ganz ordentlich krachen. Dort entstanden enorme Glaspaläste für Banken, Büros und noch mal Banken.
Ich hatte nicht damit gerechnet, dass ich in der Hauptstadt von einem der ärmeren Ländern Europas eine Silhouette, ähnlich wie in Frankfurt oder Manhatten vorfinden würde.

Moderne Architektur in Warschau

Außerdem brauchte man natürlich viel Platz für die vielen neuen Geschäfte aus dem Westen. Besonders gut hat mir das Glaskuppeldach der Einkaufspassage Zlote Tarasy gefallen:

Zlote Tarasy

Übrigens stammt das Wort Architektur, bzw. Architekt aus dem griechischen und bedeutet: ältester (oder oberster) Baumeister oder Handwerker. Hiermit wurde also derjenige aus dem Bautrupp bezeichnet, der alt genug war um zu wissen, wie man eine Wasserwaage richtig herum hält. Und wo deren Gewichte aufbewahrt werden.
Heutzutage wird in dieser Branche etwas mehr Fachwissen erwartet.

Heute hatte ich mal wieder sehr viel zu erzählen, ich hoffe, dass ich euch nicht allzu sehr gelangweilt habe.

***





Text: Architektur der Glaspaläste im modernen Warschau ©traumalbum.de
Alle Fotos: Architektur der Glaspaläste im modernen Warschau ©traumalbum.de

Zusammenfassung
Titel
Architektur der Glaspaläste im modernen Warschau
Beschreibung
Zum Thema Architektur entführe ich euch heute zu den Glaspalästen in Warschau, wo in den letzten Jahren viele neue Hochhäuser entstanden sind
Autor
Die mobile Version verlassen