Wie fotografiert man Freude? – Ein fotografischer Versuch

Dieser Artikel wurde zuletzt geändert am/vor 10 Monaten

freude

Freude – wenn die Sonne aufgeht

Das heutige Thema von Punktpunktpunkt hat mich ein wenig die philosophische Abgründe gleiten lassen, denn Freude ist ja auch schon wieder so ein ganz individuelles Gefühl.

Wie fotografiert man Freude?

Man kann sich über ein gutes Essen freuen, über einen guten Film, Buch, Kunstwerk oder Lied. Man freut sich im Urlaub, über das Wetter oder über den Umstand, gesund zu sein – besonders dann, wenn man es einmal nicht gewesen ist.
Und wenn ihr gestern im Lotto gewonnen haben solltet, könnt ihr euch auch freuen! Ich kann es leider nicht (aber ich habe auch nicht gespielt)
Man kann Freude in Form von Dingen (Schokoladentorte) oder äußeren Umständen (gutes Wetter) darstellen. Aber da hat man halt ein Bild mit einem Stück Torte, mit dem man alles Mögliche assoziieren könnte.

Wenn Menschen sich freuen, steht das meist im Zusammenhang mit einem bestimmten Anlass: Geburt eines Kindes, lustiges Zusammensitzen mit Freunden, Verleihung einer Urkunde und so weiter. Als Beobachter spürt man das sofort, wie sich sein Gegenüber freut, weil sich nicht nur die Mimik, sondern auch die komplette Körperhaltung verändert.
Aber diese Momente sind meistens sehr intim und persönlich und deswegen möchte ich die entsprechenden Fotos hier nicht zeigen.

Fasching

Eine Ausnahme bietet aber der Fasching und dabei meine nicht unbedingt die großen Umzüge in den Faschingshochburgen. Bei uns “auf dem Land” gibt es eine Reihe von Vereinen, deren Mitglieder sich mit sehr viel Herzblut und Initiative an den Veranstaltungen beteiligen. Wenn dann der große (kleine) Kreis-Faschingsumzug endlich stattfindet, sind sie mit Leib und Seele mit dabei.
Deswegen zeige ich euch heute dieses Bild einer Faschings-Sonne, weil ich es von den Farben und dem freudig-staunenden Gesichtsausdruck der Frau sehr symbolisch finde.

Ansonsten ist nun wieder Schluss mit lustig – wir werden Ernst! 🙂 

***





Text: Wie fotografiert man Freude? – Ein fotografischer Versuch ©traumalbum.de
Alle Fotos: Wie fotografiert man Freude? – Ein fotografischer Versuch ©traumalbum.de

Zusammenfassung
Wie fotografiert man Freude? - Ein fotografischer Versuch
Titel
Wie fotografiert man Freude? - Ein fotografischer Versuch
Beschreibung
Wie fotografiert man eigentlich das Gefühl der Freude, ohne zu allgemein zu werden oder Menschen in ihren persönlichsten Momenten wiederzugeben? 
Autor
Veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit .

13 Kommentare

  1. Liebe Sabiene,
    es ist wirklich eine fotografische Herausforderung, Gefühle im Bild festzuhalten und darzustellen.
    Hier mit Deiner sonnigen Faschingsdame ist es Dir jedenfalls sehr gut gelungen.
    Liebe Sonntagsgrüße
    moni

    • @moni: So eine Sonne kann man immer gut gebrauchen, besonders jetzt, nach dem Winter.
      LG Sabienes

  2. Liebe Sabienes, ich möchte bitte Claudia bleiben und nicht Ernst werden müssen, das wäre mir zu stressig, mit den ganzen OPs und Hormonen und so 😀 ausserdem bin ich zu alt dafür 😀
    Dein Freude-Bild strahlt wirklich Freude aus ♥ Fasching ist trotzdem nicht mein Ding.
    Liebste Grüße und baaaaaahaaaaaald ist Määäääääääähäääääääärz! *freuhüpf
    ClauDia

    • @Claudia: Ernst – Der Name würde doch auch gar nicht zu dir passen! Määääärzzz!!! Jaja!!!!!
      LG Sabienes

  3. Hallo Sabine,

    eine sehr gute Wahl an Foto zum Thema. Das Kostüm ist nach meinen Geschmack und ich bin noch nie auf die Idee gekommen zu Fasching als Sonne zu gehen, tolle Sache ♥ Die falschen Wimpern würde ich persönlich weg lassen. ich kann mich noch an einen Tanz erinnern, da mussten wir auch welche tragen. Es fühlte sich an, als würden mir jeden Moment die Deckel zufallen, obwohl ich hellwach war. Aber jetzt werden wir mal wieder ernst … grins und gröhl, ich glaube damit hast du schon unseren running Gag für Hamburg vorgegeben.

    Liebe Grüße
    Sandra

    • @Sandra: Ich habe ja schon viel ausprobiert, aber falsche Wimpern gehören bislang nicht dazu. Vielleicht können wir in Hamburg mit den Wimpern klimpern!
      LG Sabienes

  4. Sonne ist immer ein Grund zur Freude, da bin ich ganz bei dir, auch wenn ich es mit Fasching so gar nicht habe.
    LG iris

    • @Iris: Ich bin im Fasching auch eher dezent und wenn, dann nur zum Fotografieren unterwegs.
      LG Sabienes

  5. Guten Morgen, Sabienes,

    ich mag solche philosophischen Abgründe sehr und ich kann sogar dem Ernstsein einiges abgewinnen. 🙂
    Deshalb habe ich deinen Artikel sehr gerne gelesen, agbesehen davon, dass das Foto mehr als nur zum Thema passend ist.
    Du hast Recht: Freude ist etwas sehr Individuelles, Persönliches, Intimes. Deshalb fragt es sich, ob gross organisierte Fun-Events tatsächlich zur Freude oder nicht doch eher zum Spass gereichen.

    Ich wünsche dir einen gute Woche
    Barbara

    • @Barbara: Solche Fun-Events nach dem Motto “Und nun freuen wir uns alle mal” sind meistens auch nichts für mich, obwohl ich mich auch einmal gerne mitreißen lasse. Aber ich kann es wiederrum sehr schätzen, wenn zum Beispiel kleine Karnevalsvereine in ein solches Event ihr gesamtes Herzblut legen.
      LG
      Sabienes

Kommentare sind geschlossen.