Licht (und Schatten) auf Mallorca für Magic Letters „L“

with 8 Kommentare
Licht
In der Abendsonne von Mallorca

Mallorca ist einfach wunderbar! Und am allerschönsten ist es im Landesinneren, fernab von den Touristenstränden und den lärmenden Ballermann-Parties. Logo Magic Letters
In Sineu, einem kleinen Markt im Herzen der Insel habe ich in der Abendsonne dieses Licht- und Schattenspiel entdeckt. Es findet an der Hauswand einer alten Straßenfinca statt und ich möchte es euch im Zusammenhang mit dem Thema „L“ wie „Licht“ bei Magic Letters zeigen. Was mir an diesem Motiv so gefällt, sind die geometrischen Linien von Architektur und Schattenspiel und die Erkenntnis, dass ein Bild mit nur wenigen Farben sehr bunt sein kann. Würde aber auf der Mauer rechts noch ein Topf mit blühenden Geranien stehen, würde dies der Komposition nicht schaden. Ich muss mal mit der Señora des Hauses reden.

Wo Licht ist, ist auch Schatten (©Götz von Berlichingen feat. Goethe).
Und umgekehrt genauso!

Foto: In der Abendsonne von Mallorca ©traumalbum.de
Text: Licht (und Schatten) auf Mallorca für Magic Letters „L“ ©traumalbum.de

8 Antworten

  1. Paleica
    |

    ein schönes bild! und es macht mir vorfreude, ich bin in 3 wochen auch ein paar tage auf der insel <3

    • Sabienes
      |

      @Paleica: Wie schön! Letztes Jahr um diese Zeit bin auch dort gewesen.
      LG
      Sabienes

  2. Tobias
    |

    Dieses Zickzack gefällt mir sehr gut.

    • Sabienes
      |

      @Tobias: Zickzack … Stimmt irgendwie. Habe ich noch gar nicht so gesehen …
      LG
      Sabiene

  3. vivilacht
    |

    ein wunderschoenes Bild ist dies geworden

    • Sabienes
      |

      @vivilacht: Danke!
      LG
      Sabienes

  4. Senorita S.
    |

    ich war noch nie auf Mallorca, aber Dein Foto macht auf jeden Fall Lust darauf!
    Ein tolles Zusammenspiel von Licht und Schatten. Das mit den roten Geranien kann ich mir auch gut vorstellen ….
    LG, Kerstin

    • Sabienes
      |

      @Senorita: Eine Senorita, die noch nie auf Mallorca gewesen ist? Klar, da fahren ja hauptsächlich wir Deutschen hin. 😉
      LG
      Sabiene

Kommentare sind geschlossen.