Strukturen und Muster – 12 Magische Mottos

with 8 Kommentare
strukturen und muster
Strukturen und Muster

Bevor der Monat vorbei ist, möchte ich mich hier noch an der Fotoaktion „12 Magische Mottos“ bei Paleica beteiligen, die diesmal das Thema „Muster und Strukturen“ hat.

Eigentlich wollte ich euch ganz andere Fotos zeigen und stieß dann beim Stöbern auf die Aufnahmen, die ich 2009 während eines Ausflugs in Stade gemacht habe. Und dabei hatte einmal wieder mein Herz an dieses wunderbare Stadtbild verloren. Gibt es etwas schöneres, als Fachwerk? Wahrscheinlich schon und baulich ist diese Methode angeblich eine einzige Katastrophe. Aber ich liebe diese Muster an den alten Hausmauern, die – wie man am obigen Bild sieht – das Problem der stürzenden Linien bei Fotos ganz neu definieren.

Strukturen und Muster in Stade

fachwerk
Fachwerk in Stade

Für alle, die aus dem Süden kommen: Die Stadt Stade liegt in nordwestlicher Richtung etwa eine Autostunde von Hamburg entfernt. Während meiner Hamburger Zeit habe ich diese zauberhafte Stadt nie besucht und so hätte ich überall auf dieser Welt mit Fachwerk gerechnet, aber nicht dort.

muster im fachwerk
Muster im Fachwerk

Ich habe einmal gehört, dass es heutzutage kaum noch Handwerker gibt, die mit Fachwerk arbeiten können, also restaurieren oder gar erstellen. Und ob die übrig gebliebenen Meister ein solches Fischgrätmuster aus Backsteinen erstellen können?
Ich weiß es nicht.

Das Thema passt natürlich wunderbar in meine Sammlung Arabesque, die auch inzwischen einen schöne Galerie mit Diashow erhalten hat. Allerdings bin ich mit der Umsetzung immer noch nicht zufrieden und hadere gerade mit mir, ob ich nicht ein anderes Galerie-Plugin verwenden sollte.

logo

Alle Fotos: Strukturen und Muster – Fachwerk in Stade ©traumalbum.de
Text: Strukturen und Muster – 12 Magische Mottos ©traumalbum.de

8 Responses

  1. Paleica
    |

    ich finde fachwerkshäuser auch ganz toll, obwohl es die bei uns hier ja kaum gibt. eine schöne idee für das projekt!

    • Sabienes
      |

      @paleica: Stimmt. In Österreich gibt es kaum Fachwerk, auch in Südbayern nicht. Wahrscheinlich gab es dort schon immer bessere Baustoffe, wie Stein und Holz.
      Interessante Betrachtung!
      LG
      Sabienes

  2. moni
    |

    Liebe Sabiene,
    in Muster und Struktur sind Fachwerkhäuser architektonisch sicher nicht zu überbieten.
    Hat es keine Struktur, sieht es einfach nur unschön, unharmonisch aus, gell.
    Eine gute Umsetzung des Themas.
    Lieben Gruß
    moni

    • Sabienes
      |

      @moni: Am schlimmsten sind die Fachwerk-Fassaden, die man in den 60ern mit Eternitplatten übernagelt hat.
      LG
      Sabienes

  3. Tabitha
    |

    Wow, gerade das erste Bild finde ich richtig klasse.
    Der Norden hat wirklich schöne Seiten!

    • Sabienes
      |

      @Tabitha: Da hast du Recht!
      LG
      Sabienes

  4. Seh-N-Sucht
    |

    Toll diese Fassaden – so urig schief. Ich mag die viel lieber als die modernen Häuser, die oft so kalt wirken.

    • Sabienes
      |

      @Seh-N-Sucht: Ganz schlimm ist es ja, wenn die Fachwerkfassaden mit Eternitplatten verkleidet werden. Übelst!
      LG Sabienes
      Sabienes

Kommentare sind geschlossen.