Danke, dass ihr da seid! Danke an Anette und das Montagsherz

Dieser Artikel wurde zuletzt geändert am/vor 10 Monaten

Danke, dass ihr da seid! Danke an Anette und das Montagsherz

Sich einfach mal bedanken!

Frau Minibar hatte beim letzten Montagsherz Recht: Ich habe noch mehr Herzen aus Hamburg. Allerdings gehen sie so langsam, aber sicher zu Ende. Das bedeutet, ich sollte schleunigst einmal wieder verreisen. Am besten gleich wieder in die große Hansestadt an der Elbe!

Aber heute muss ich euch zwischendurch noch ein anderes Montagsherz zeigen. Denn jedes Mal, wenn ich in meinem Bilderordner nach etwas suche, scheint mir dieses Foto zuzuwinken.

Danke für’s DA-SEIN!

Aber für was? Für das Dasein als solches?

Oder dafür, dass ihr meine Beiträge lest. Oder an die liebe Anette, die eine solch schöne Blogaktion, wie das Montagsherz initiert. Dafür, dass Freunde und Familie für einen da sind, wenn man sie braucht. Und manchmal sogar, wenn man sie nicht braucht!

Vielleicht auch, weil man sich manchmal einfach bedanken möchte und es viel zu selten tut. Auch, wenn man nicht weiß, wofür.

In diesem Sinne also: … Montagsherz!

***





Text: Danke, dass ihr da seid! Danke an Anette und das Montagsherz ©traumalbum.de
Alle Fotos: Danke, dass ihr da seid! Danke an Anette und das Montagsherz ©traumalbum.de

Zusammenfassung
Danke, dass ihr da seid! Danke an Anette und das Montagsherz
Titel
Danke, dass ihr da seid! Danke an Anette und das Montagsherz
Beschreibung
Heute gibt es für das Montagsherz ein Dankesschild, denn eigentlich sollte man immer wieder einmal danke sagen - egal, wofür. Oder?
Autor
Veröffentlicht in Blogosphäre und verschlagwortet mit , , .

14 Kommentare

  1. Liebe Sabine,
    was fuer ein feines Dankeschoen-Herz!
    Ich wünsche Dir einen guten Wochenstart,
    herzlichst Grüßt Dich von Lanzarote,
    moni

  2. Ja – wir sollten viel häufiger Danke sagen …
    Danke für viele kleine Dinge …
    Danke für viele liebe Freunde, für viele liebe Bekannte …
    Danke fürs Zeigen, liebe Grüße, Anette

  3. Danke, dass Du das Herz gezeigt hast und danke, dass Du immer wieder mal bei mir kommentierst, wenn ich auch längst nicht mehr rumkomme auf den Blogs. ♥

  4. Ja, wir sagen wirklich zu wenig Danke, dabei ist es nur EIN Wort. Es hinterläßt auch keine Schmerzen…folglich tut es auch nicht weh. 😉
    Es ist schlichtweg eine Wetschätzung für all die kleinen und großen Dinge, die wir erleben.

    Liebe Grüße

    Anne

Kommentare sind geschlossen.