Foto auf Leinwand – Das Lieblingsfoto als Kunstwerk

with Keine Kommentare
Foto auf Leinwand
Foto auf Leinwand

Ihr macht bestimmt alle tolle Fotos und ich wette, auf eurer Festplatte befinden sich einige Fotos, bei denen ihr überlegen solltet, ob sie sich nicht für eine Vergrößerung eignen.

Der Klassiker aus Fotolabor-Zeiten ist ja eine Vergrößerung im Posterformat, zum Beispiel auf 75 x 100 cm oder größer. Wer mit ganz niedrigen ISO-Zahlen und Stativ fotografiert, könnte sogar über eine Fototapete nachdenken. Fotos kann man aber auch auf Acrylglas, Holz, Kunststoff oder Leinwand drucken lassen und ich habe mich für letzteres entschieden: Ein Foto auf Leinwand.

Beim Fotoservice

Für dieses Projekt hatte ich den Fotoservice webprint ausgewählt, mit dem ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht habe.

Webprint verwendet für Leinwandfotos ein Baumwollgewebe, das mit einer speziellen 6-Farb-Drucktechnologie bedruckt wird. Danach wird das Werk noch mit einer wasserabweisenden Schicht versehen, so dass es später mit einem feuchten (nicht nassen!) Tuch abgewischt werden kann.
Die Leinwand wird auf einen Keilrahmen aufgezogen, der in den Stärken 2 mm und 4 mm erhältlich ist. Zusammen mit seinem nigelnagelneuen Foto auf Leinwand erhält man noch ein Aufhängesystem, samt Keilen zum Nachspannen des Rahmens.

Fotoleinwand und Zubehör
Fotoleinwand Rückseite und Zubehör

Foto auf Leinwand

Die Firma webprint zeichnet sich durch äußerst schnelle Lieferzeiten aus. Kaum hatte ich bestellt, erhielt ich schon die Nachricht, dass mein Leinwandfoto bereits auf dem Weg zu mir ist. Der ganze Liefervorgang dauerte so ca. 3.4 Tage (ich war zu der Zeit im Urlaub, deswegen kann ich es nicht ganz genau sagen).
Beim Auspacken bemerkte ich, dass ich bei meiner Bestellung 2 Fehler begangen habe:

  • aus Geiz hatte ich den 2 cm starken Keilrahmen gewählt, aber der dickere Rahmen mit 4 cm hätte besser ausgesehen.
  • meine Motivwahl war nicht ganz so günstig. Die Schärfentiefe in diesem Blumenmotiv ist nicht ganz ideal (eigentlich handelte es sich lediglich um eine Testaufnahme, nachdem mir die Kamera heruntergefallen war). Durch die Gewebestruktur und die vergrößerte Aufnahme (60 x 40 cm) merkt man aber ein solches Manko sofort. Zumindest fallen mir solche Dinge auf.

Durch den Gewebeuntergrund verliert ein Bild auch ein wenig an Farbbrillanz. In diesem Fall stört es mich nicht zu sehr, aber beim nächsten Mal würde ich kein Motiv auswählen, dass von der Farbbrillanz lebt.

Originalfoto
Originialfoto

Dennoch gefällt mir mein erstes Leinwandfoto sehr gut, die Stimmung des Motivs wird gut übertragen, die Gewebestruktur lässt das Bild sehr edel wirken.
Und so habe ich nun aus meinem derzeitigen (nicht ganz perfekten) Lieblingsfoto ein kleines Kunstwerk gemacht.

Alles Fotos: Foto auf Leinwand ©traumalbum.de
Text: Foto auf Leinwand – Das Lieblingsfoto als Kunstwerk ©traumalbum.de

Kommentare sind geschlossen.