Rostiges Werkzeug für die Rostparade im November

Rostiges Werkzeug

Rostiges Werkzeug

Ich weiß, in dieser Woche ist es hier bis auf das Montagsherz sehr ruhig gewesen.
Das lag daran, dass ich auf meinem Blog sabienes.de so viel zu schreiben gehabt habe. Wenn es euch hier also mal zu langweilig wird, dürft ihr mich gerne “da drüben” besuchen! (Ihr könntet euch auch die Zeit mit ein paar Yoga-Übungen auf mondyoga.de vertreiben – das nur mal so nebenbei. Und ach ja, ich habe ja noch ein neues Projekt in Planung! Aber das wird einfach nicht fertig.)

Rostiges WerkzeugLogo Rostparade

Wenigstens habe ich es diesmal wieder geschafft, mich rechtzeitig an die Rostparade von Frau Tonari zu erinnern. Rost hat Charme, findet sie und möchte deswegen am Ende von jedem Monat etwas Korrodiertes sehen.
Diesmal zeige ich euch ein Objekt, was ich in einer eher unspektakulären Ecke im Garten der Finca entdeckt habe, die wir uns auf Mallorca gemietet hatten. Ich habe keine Ahnung, für was man so ein rostiges Werkzeug mal benutzt hat, vielleicht eine Kurbel oder so. Auf jeden Fall wird es inzwischen eher unbrauchbar geworden sein.

Foto: Rostiges Werkzeug ©traumalbum.de
Text: Rostiges Werkzeug für die Rostparade im November ©traumalbum.de
Veröffentlicht in Blogosphäre und verschlagwortet mit , .

19 Kommentare

    • @Gedankenkruemel: Du denkst an eine Art Brunnen? Könnte sein. Auf jeden Fall aber außer Betrieb.
      LG
      Sabienes

  1. Liebe Sabiene,
    dieses Teil würde ich aber nur sehr vorsichtig in die Hand nehmen. Hier hat der Rostfrass sich ja wohl schon eine geraume Weile gütlich getan, gell.
    Liebe Grüße
    moni

    • @Herr Ackerbau: Aber Hallo! Ich habe das Ding nicht mal ganz vorsichtig anfassen wollen.
      LG
      Sabienes

  2. Rostiges Wekzeug hat einen ganz besonderen Charme. Das “Gerät” wird sicher nicht mehr seine Dienste leisten können.

    Liebe Grüße 🙂

  3. Liebe Sabiene das ist eine tolle Kurbel.
    Herrlich verrostet.
    Da habe ich das Gefühl, ein scharfer Blick und das Teil fällt auseinander, lach.
    Ganz liebe Grüße
    Bärbel

Kommentare sind geschlossen.