Warschau von oben nach unten – Magic Letters „U“

with 8 Kommentare
warschau von oben
Warschau von oben

Das neue (und schon bald alte) Thema bei Magic Letters lautet „U“ wie unten – also der Blick von oben runter.

Ich stehe ja sehr gerne oben, also auf einer Brücke, einem Berg, einem Turm und schaue nach unten auf die Straße, auf den Fluß oder ins Tal. Solche Blickwinkel haben manchmal den Nachteil, dass man beim Fotografieren im Dunst steht und der eigentlich so gigantische Ausblick gar nicht so gut auf dem Foto aussieht.

Warschau von oben (nach unten)

Ich konnte mich einmal wieder nicht entscheiden, welches Foto ich euch zu diesem Thema zeigen soll. Vor allen Dingen glaube ich, dass ihr meine schönsten „von-oben-nach-unten“-Bilder hier schon gesehen habt. BeimLogo Magic Letters Durchsuchen entdeckte ich Fotos aus dem Jahr 2009, als wir uns Warschau von oben angeschaut haben. Und natürlich auch von unten.
Warschau ist vielleicht nicht so das angesagteste Wunschziel für eine Städtereise, aber da ich Polen sehr mag, hat mir diese Stadt auch ziemlich gut gefallen. Ich stehe hier zum Fotografieren auf der der Aussichtsterrasse des Kulturpalasts oder besser gesagt:„Josef-Stalin-Kultur-und-Wissenschaftspalast“, wie das Gebäude früher sehr ungeliebt hieß. Es galt mit seinen 231 Metern Höhe jahrelang als das zweithöchste Gebäude Europas (laut Wikipedia, mich wundert das irgendwie) und ist heute noch das größte Gebäude Polens.
Warum ich euch ausgerechnet dieses Foto zeige ist der Umstand, dass während dem 2. Weltkrieg die Deutschen und danach die einmarschierenden Russen die komplette Stadt in Schutt und Asche gelegt haben. Jedes Gebäude, dass ihr hier seht (und die Bäume im Hintergrund wahrscheinlich auch) ist zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Fotos nicht älter als 50 Jahre gewesen.

Unglaublich, oder?

Warschau von oben ist im übrigen viel ruhiger, als das Warschau, durch das man geht, wenn man unten rumläuft. Und es gibt kaum eine europäische Handelsmarke oder Kette, die hier nicht vertreten ist. Es ist, als würde man in dieser Stadt versuchen, die Zeit als sowjetischer Trabantenstaat gewaltsam aus dem Gedächtnis zu tilgen.

Mehr zum Thema „U“ wie unten findet ihr bei Magic Letters.

Foto: Warschau von oben ©traumalbum.de
Text: Warschau von oben nach unten – Magic Letters „U“ ©traumalbum.de

8 Responses

  1. vivilacht
    |

    das Bild gefaellt mir. Nach Polen bin ich nie gefahren und habe es auch nicht vor. ABer ich freu mich, dass es dir gefallen hat.

    • Sabienes
      |

      @vivilacht: Polen wird irgendwie unterschätzt. Vor 10 Jahren sind wir mal die polnische Ostseeküste bis Danzig gefahren. Tolle Gegend, wirklich wahr!
      LG
      Sabiene

  2. Paleica
    |

    liebe sabiene, vielen dank für deinen spannenden beitrag zum u!

  3. moni
    |

    Liebe Sabiene,
    in Warschau war ich auch noch nie. Danke für die interessanten Infos, die einen sofort animieren, einen 2.Blick auf Dein feines Panoramafoto zu werfen! 😉
    Lieben Gruß
    moni

    • Sabienes
      |

      @moni: Ich glaube, dass viele nicht nach Polen oder Warschau wollen, weil sie sich nicht sicher fühlen. Man sollte wahrscheinlich in der Nacht bestimmte Gassen meiden und vielleicht nicht mit dem fetten BMW und der fetten Uhr in ein solches Land fahren. Aber ich habe mehrfach gestaunt, welche Kunstschätze in diesem Land schlummern und wir uns nun ansehen können. Und die Menschen sind wirklich nett und ich bewundere ihren Fleiß.
      LG
      Sabiene

  4. minibar
    |

    Liebe Sabiene,
    das ist ja eine tolle Übersicht auf Warschau.
    Dein Bericht dazu ist sehr interessant.
    Aber da werden wir wohl nie hinfahren.
    deine Bärbel

    • Sabienes
      |

      @minibar: Warschau ist kein so typisches Ziel für einen Städteurlaub, dass gebe ich zu. Mein Mann hatte dort beruflich zu tun und da habe ich ihn mal begleitet und nicht bereut.
      LG
      Sabiene

  5. Markus
    |

    Ich finde diese Städteansichten immer wieder spannend, hat was 😉
    lg Markus

Kommentare sind geschlossen.