Hochkant – Magic Letters Buchstabe „H“

with 14 Kommentare
hochkant
Stahlstützen vom World Trade Center

Das aktuelle Thema bei Magic Letters lautet „H wie Hochkant“ und beschreibt damit kein Motiv, sondern eine Form der Darstellung.

H wie Hochkant

Tatsächlich fotografiert man die meisten Bilder im Querformat. Auf diese Weise hat man mehr Gestaltungsmöglichkeiten, bekommt vielleicht sogar die gesamte Familie mit auf’s Bild und soLogo Magic Letters weiter. Als ich noch Dias fotografiert habe, war es immer lästig, in diesem Fall das Dia auch richtig ins Magazin einzuordnen, weil man ansonsten bei der Präsentation ständig den Kopf zur Seite neigen musste. Hach, was vermisse ich diese wunderbaren Dia-Abende gar nicht!
Kenner behaupten zudem, dass querformatige Bilder bei der Google-Bildersuche eher nach oben rutschen und man dadurch ein besseres Ranking erzielt.
Allerdings: Sobald es hoch hinaus geht und gerade bei Architekturaufnahmen sind hochkantige Fotos unschlagbar!

World Trade Center

Ich zeige euch ein paar ganz besondere Stahlstützen. Sie sind vom World Trade Center übrig geblieben und stehen in voller Länge im Hafen von New York. An dem zerborstenen, oberen Ende kann man sich gut vorstellen, welche Kräfte  hier gewirkt haben und welcher Wahnsinn bei diesem Attentat geherrscht haben muss.
Die USA haben ja weltpolitisch nicht unbedingt den Status des „Mitarbeiter des Monats“. Dennoch ist keine politische oder militärische Maßnahme oder sonstige Intrige gerechtfertigt, eine solche Tat zu verüben. Und unter den daraus entstandenen Folgen leidet mehr oder weniger die ganze Welt.

Dieses Foto kommt in meine Fotosammlung „Memorabilien“. Ich habe meine Sammlungen längere Zeit vernachlässigt, weil ich auch ein anderes Plugin für die Gallerien nutzen möchte. Aber das braucht ein bisschen Zeit, alles umzustellen.

Foto: Stahlstützen vom World Trade Center für Hochkant ©traumalbum.de
Text: Hochkant – Magic Letters Buchstabe „H“ ©traumalbum.de

14 Responses

  1. Paleica
    |

    ein sehr unheimliches und bewegendes motiv.

    • Sabienes
      |

      @Paleica: In der Tat!
      LG
      Sabiene

  2. moni
    |

    Liebe Sabiene,
    beeindruckend und sehr, sehr bewegend….
    Liebe Grüße
    moni

    • Sabienes
      |

      @moni: Immerwieder, gell. Obwohl es schon so lange her ist!
      LG
      Sabiene

  3. Thomas
    |

    Wirklich Hochkant – uns so traurig!

    LG Thomas

    • Thomas
      |

      *gna* „und“, das soll und heißen!

      LG Thomas

    • Sabienes
      |

      @Thomas: Waren auch hochkantige Deppen dran Schuld ….
      LG
      Sabienes

      • Thomas
        |

        Das ist jetzt sehr dezent umschrieben 😉

        LG Thomas

        • Sabienes
          |

          @Thomas: Dezent ist mein 2. Vorname! 😉
          LG
          Sabiene

  4. vivilacht
    |

    ich erinnere mich noch, dass ich bei der Arbeit Kasetten ansehen musste, und die in einem kleinen Fernseher waren. Als ich sie rausnahm da ging der Fernseher an und ich sah ploetzlich, was passiert war und rief sofort das ganze Buero zusammen. Ich habe es heut noch vor den Augen und wie geschockt wir alle waren.
    Ein wirklich historisches Teil, dass du hier aufgenommen hast

    • Sabienes
      |

      @vivilacht: Es war wirklich so unglaublich, man konnte das gar nicht fassen. Ich hatte damals den ganzen Tag weder Radio noch Fernseher angehabt und gar nichts mitbekommen. Am Nachmittag bin ich zum Blutspenden gegangen und da fragte mich eine Frau: „Und? Spenden sie auch für Muslime?“. Es gibt halt überall Dumme …
      LG
      Sabiene

  5. Klaus
    |

    wünsche schönes Wochenende, Klaus

  6. minibar
    |

    Liebe Sabiene, ein tolles Bild von diesem grauenhaften Tag.
    ich weiß noch, wir saßen im Büro, ich hatte Radio an.
    Es rief ein Kunde an, dem erzählte ich davon, er war auch total daneben.
    Fernsehen hatten wir in dem Büro nicht.
    deine Bärbel

    • Sabienes
      |

      @minibar: Ich kennen niemand, der nicht eine besondere Erinnerung an diesen Tag hat, so lange der schon her ist. Sogar meine Kinder wissen noch, wie wir damals auf dem Sofa gesessen sind und fassungslos die Berichte verfolgt haben. Und die waren noch ganz schön klein.
      LG
      Sabiene

Kommentare sind geschlossen.