Bloggertreffen bei der berühmten Weltzeituhr mitten in Berlin

Dieser Artikel wurde zuletzt geändert am/vor 2 Jahren

weltzeituhr in berlin

Die Weltzeituhr in Berlin

Ich habe schon einige Blogger an den verschiedensten Locations treffen und kennenlernen dürfen. Aber die Weltzeituhr in Berlin ist für mich ganz einfach ein besonderes Symbol für besondere Bloggertreffen. Oder ein Symbol, um besondere Blogger zu treffen – wobei nicht immer alle einen Blog führen müssen.
Und so traf ich dort bereits auf die liebevolle Claudia, die fürsorgliche Iris, die kameradschaftliche Sandra, die freudige Daggi, die nachdenkliche Sabine, den stillen Timm, die spitzfindige Frau Waldspecht und die fröhliche Frau Tonari. (Naja, auf Sabine und Timm trafen wir damals erst später, aber wir hätten sie genauso gut auch dort treffen können)

Es ist immer so eine Sache, ob man sich in die unwegsamen Gefilden eines Bloggertreffens wagen sollte. Denn es ist ja letzendlich nicht gesagt, ob man eine Internetbekanntschaft auch im wahren Leben sympathisch findet.

Aber vielleicht hatte ich auch immer Glück, denn ich bin bis jetzt noch nie enttäuscht worden!

Nachtrag vom Februar 2021: Diesen Beitrag habe ich im Zusammenhang mit einer Blogaktion geschrieben, die aber längst beendet worden ist. Auch ist der Blog gelöscht worden, was ich natürlich sehr bedaure.
Aber tatsächlich besteht unsere Freundschaft weiterhin – mit oder ohne Blog!

***





Text: Bloggertreffen bei der berühmten Weltzeituhr mitten in Berlin ©traumalbum.de
Alle Fotos: Bloggertreffen bei der berühmten Weltzeituhr mitten in Berlin ©traumalbum.de

Zusammenfassung
Bloggertreffen bei der berühmten Weltzeituhr mitten in Berlin
Titel
Bloggertreffen bei der berühmten Weltzeituhr mitten in Berlin
Beschreibung
Für Bloggertreffen oder Treffen anderer Art in Berlin bietet sich die Weltzeituhr am Alexanderplatz an, ein beliebter Treffpunkt in der Bundeshauptstadt für Touristen
Autor
Veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit , .

14 Kommentare

  1. Liebe Sabiene,
    das ist wirklich ein guter Treffpunkt, sieht absolut Unübersehbar aus!
    Feinen Sonntag,
    moni

    • @moni: Der Vorteil ist, denn findet jeder, auch die Nicht-Berliner!
      LG
      Sabienes

  2. Ich weiß gar nicht, ob man so fürchten muss, enttäuscht zu werden. Da Blogs ja doch meist anonym sind, haben die Leute eigentlich wenig Veranlassung, sich zu verstecken – man sieht so vielleicht sogar ehrlicher als normal.

    Und: Schönes Foto!

    • @Fran Hunne: Natürlich bringt ein Blogger mehr von seiner Persönlichkeit rüber, als es zum Beispiel in einem Chat möglich oder üblich ist.
      LG
      Sabienes

  3. Ich war lange Zeit nicht in Berlin, jedenfalls nicht auf dem Alex an der Weltzeituhr. Prinzipiell finde ich die Idee, dort ein Bloggertreffen zu machen, genial. Aber da müsste auch schon das Wetter mitspielen. Mein erstes Treffen war voriges Jahr in Berlin. Und hinterher erfahre ich, dass eine nette Blogger-Freundin auch dort. Hätten wir vorher darüber geschrieben, wäre das Treffen noch schöner gewesen, denn dann hätten wir uns persönlich kennengelernt. Aber hätten und wären … lach

    Liebe Grüße
    Sabine

    • @Lippenstift und Butterbrot: Ja, das sind so die verpassten Gelegenheiten. Aber vielleicht ergibt sich noch einmal eine Gelegenheit!
      LG
      Sabienes

  4. Ich persönlich finde ja diese Uhr fürchterlich und die nähere Umgebung auch. Aber als Treffpunkt ist sie einfach unschlagbar. Wenn ich mal Langeweile habe, werde ich mal eine Adjektivsammlung machen über mich und das Wort fürsorglich einschummeln. Dann spiele ich z.B. mit meinen Schülern “Finde den Fehler”. Glaube nicht, dass dieses Wort lange überlebt.
    LG iris

    • @Iris: Jaaaa …. das hat schon ziemlich viel Ost-Charme, aber dennoch sehr markant.
      Wenn deine Schüler das Wort als Fehler einstufen sollten, dann gäbe ihnen einfach eine Sechs.
      Das ist auch sowas wie Fürsorge! 😉
      LG
      Sabienes

  5. Hallo Sabine,

    ach hast du uns alle schön umschrieben und an diesem Wochenende in Berlin waren wir eine wirklich tolle Truppe. Auch Hamburg war schön, irgendwie noch familiärer weil wir uns fast alle schon kannten. Ich freue mich ganz arg darauf, dass wir uns im nächsten Jahr auch mal in unserer Kante treffen und kann schon bildlich vor mir sehen, wie wir an einem (hoffentlich) sonnigen Tag irgendwo in Sachsenhausen draußen sitzen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    PS: wir müssen auch endlich mal was ausmachen mit Anhang, aber das kriegen wir 😉

  6. Guten Morgen Sabienes,

    dank euch Bloggerinnen lerne ich langsam aber sicher ganz Deutschland gut kennen. 🙂
    Das freut mich.
    Die Bloggerinnen, die du erwähnst, und Timm kenne ich vom Lesen her alle auch. Hätte ich ihnen die Adjektive zuordnen müssen, wäre es nicht ganz so herausgekommen, wie bei dir. Real und virtuell machen halt eben doch einen Unterschied.

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche
    Barbara

    PS: DANKE für das tolle Foto!

  7. Liebe Blogger-Freundin ♥ nebst liebsten Mann 🙂
    euch zu treffen ist längst so, als wenn man auf Freunde trifft. Aber sowas von! Und ich freue mich unsagbar aufs nächste Mal. Wenn wir Aldi Süd wegen des Häckslers unsicher machen, spätestens jedoch dann nächstes Jahr *freuhüpf*
    Knuddläääääääääär, auch für den lieben Mann 😀
    Claudia

    • @ClauDia: So langsam bekomme ich Angstzustände! KÖnnten wir den Häcksler auch beim Lidl kaufen?
      Knuddler zurück!
      LG
      Sabienes

Kommentare sind geschlossen.