Winterpalast für „P“ wie „Panorama“ bei Magic Letters

with 12 Kommentare
winterpalast
Winterpalast in Sankt Petersburg

Der Buchstabe „P“ kann für Panorama oder Platz stehen. Blöderweise habe ich mich bei diesem Beitrag für Magic Letters auf Letzteres konzentriert, aber gottlob eine Panorama-Platz-Bild herausgesucht. Inhaltlich bleiben wir aber beim Platz.

Der Begriff „Platz“ ist ja äußerst mehrdeutig. Man kann ihn im Sinne von Lebensraum genauso verwenden, wie der Platz in einer Rangfolge, als Ergebnis eines sportlichen Wettkampf, als ein Platz, wo etwas aufgeräumt ist und natürlich im städtebaulichen Kontext.
Potentaten aller Herren Länder neigten in der Vergangenheit, wie in der Gegenwart immer gerne dazu, sich möglichst große Plätze zu gestalten, auf denen sie sich ihr untertäniges Volk versammeln können, um auf selbiges hinabzuschauen. Von der Balustrade des Balkons aus kann man winken oder regieren – je nach dem, wonach einem gerade ist.
Eines der größten Plätze, die ich jemals gesehen habe ist der Schloßplatz vor dem Winterpalast in Sankt Petersburg. Ich stand bei diesem Foto ungefähr auf der Mitte des Platzes und habe mir zum ersten Mal in meinem Leben ein größeres Weitwinkel gewünscht und zum zweiten Mal in meinem Leben ein Panoramafoto gebastelt, bei dem auch nicht alles drauf gepasst hat. Denn diese ganzen Eremitagen ziehen sich ziemlich in die Länge.
Blickt man von diesem Standort aus zurück, sieht es dann so aus:

alexandersäule
Schloßplatz in St. Petersburg mit Alexandersäule

Vielleicht könnt ihr so erahnen, um welche Dimensionen es sich handelt. Logo Magic Letters
Das ist also schon ein äußerst adäquater Ort, um als Subalterner huldvolles Winken entgegenzunehmen oder sich an Paraden mit vielen Hochrufen oder Oktoberrevolutionen mit viel Wut zu beteiligen.

Für mich ist das aber alles nix. Ein bisschen weniger Prunk hätte wohl bereits im 18. Jahrhundert den Menschen des Landes gut getan.

Dies ist mein Beitrag für „P“ wie „Panorama“ bei Paleica von Magic Letters und wir alle sind schon mal auf den Buchstaben „Q“ gespannt, naja – wir fürchten uns auch schon ein bisschen …

Alle Fotos: Winterpalast und Schlossplatz mit Alexandersäule in St. Petersburg ©traumalbum.de
Text: Winterpalast für „P“ wie „Panorama“ bei Magic Letters ©traumalbum.de

12 Antworten

  1. moni
    |

    Liebe Sabiene,
    dieser Platz kann einem in seinen Dimensionen schon ein wenig Angst machen. Deine Panorama – Fotos sind hervorragend und machen die Weite dieses Platzes sichtbar! Ich vermute mal, zu der Zeit, als solche prunkvollen Paläste und Plätze gebaut wurden, gab es für die „Normalos“ nicht viel anderes Erfreuliches, als ihrer Obrigkeit zu huldigen. 😉
    Einen angenehmen Mittwochabend und liebe Grüße
    moni

    • Sabienes
      |

      @moni: Vielleicht waren sie ja auch letztendlich ein bisschen stolz, wenn ihr „Chef“ sich so ein tolles Haus gebaut hat, während sie noch in Lehmhütten gewohnt haben. Wer weiß. Aber vom heutigen Blickwinkel ist das unsozial.
      LG
      Sabiene

  2. Paleica
    |

    jaaa vor q habe ich mich auch gefürchtet. aber ich denke, ich hab ein schönes wort gefunden. mal sehen 🙂 es sollte halbwegs vielseitig aber nicht zu langweilig sein (hoffe ich).
    dein p gefällt mir gut!

    • Sabienes
      |

      @Paleica: Ich bin schon sehr auf den Montag gespannt!
      LG
      Sabiene

  3. Gerd
    |

    Was für ein Gebäude! Das kann man ja nur in mit Panorama-Photo darstellen. Sehr schön, gefällt mir!!! 🙂

    Liebe Grüße, Gerd

    • Sabienes
      |

      @Gerd: Dankeschön!
      LG
      Sabiene

  4. Markus
    |

    Ein tolles Gebäude und Du hast es sehr schön festgehalten. Gefällt mir 😉
    lg Markus

    • Sabienes
      |

      @Markus: „Toll“ ist zu wenig Superlativ für den Kasten, glaubs mir!
      Aber ich bedanke mich natürlich ganz herzlich für dein Lob!
      LG
      Sabiene

  5. Katja
    |

    Hallo Sabiene, St. Petersburg steht auch schon ganz oben auf meiner Reiseliste. Wie hat es dir denn insgesamt gefallen? Deine Bilder machen zumindest schonmal Lust auf mehr!
    LG Katja

    • Sabienes
      |

      @Katja: Es war schon sehr besonders in St. Petersburg, es gibt wirklich enorm viel zu sehen. Aber besonders wohl habe ich mich dort nicht gefühlt. Wenn es dich interessiert, kannst du gerne auf meinem anderen Blog lesen: http://www.sabienes.de/sankt-petersburg/ .
      Damals fing gerade die Krise in der Ukraine an, ich habe gehört, dass inzwischen die Deutschen dank Putins Propaganda noch unbeliebter geworden sind. Und ein Visa für die Russische Föderation war auch noch mal ein Fall für sich.
      LG
      Sabiene

  6. Ruthie
    |

    Das sind tolle Bilder geworden – mit viel Platz vor dem Panorama! 😉 Mir gefällt’s.

    • Sabienes
      |

      @Ruthie: Der Platz vor dem Panorama ist so groß, dass man sich am liebsten ein Taxi nehmen würde, um vom einen Ende ans andere zu kommen. Eine unglaubliche Gigantonomie!
      LG
      Sabienes

Kommentare sind geschlossen.