Der Pflastermaler auf der Kölner Domplatte

with 5 Kommentare
Der Pflastermaler
Der Pflastermaler

Heute werde ich einmal wieder die Sammlung Ecce Homo füllen, denn sie passt nicht nur vom Titel her gut in die Karwoche.
“Ecce Homo” sagte laut dem Johannesevangelium der römische Statthalter Pontius Pilatus zu den jüdischen Mützenträgern, als sie ihm den gefolterten Jesus von Nazareth zur Verurteilung brachten.
“Siehe, der Mensch!” sagte er zu dem aufgewühlten Mob. “Der da ist ein Mensch, wie alle anderen auch. Er hat gelitten, aber er hat dennoch seine Würde. Warum sollte man ihn verurteilen?”
Aber diesen spinnerten Aufrührer mit seinen Fischerfreunden vom See Genezareth wollte man lieber loswerden.
 Der Pflastermaler auf diesem Foto, dem das Leben schon so manche Kerbe ins Gesicht geschnitzt hat, ist wahrscheinlich arm, auf jeden Fall schmutzig und lebt anscheinend davon, die Domplatte am Kölner Dom mit großflächigen Malereien zu verzieren.
Er ist vielleicht nicht mit seinem Motiv Albert Einstein zu vergleichen.
Aber auf jeden Fall ist er ein Mensch.
Ein Mensch, der gelitten hat, dem aber trotzdem seine Würde bleibt.

Wir anderen, die vorbei gehen, sein Bild betrachten und ihm vielleicht ein paar Münzen in die Mütze schmeißen, können glücklich sein, wenn wir ein komfortableres, auskömmlicheres Leben haben, als er.
Ein Absturz kann heutzutage schnell geschehen.
Und dann kann man wirklich von Glück reden, wenn man weingstens auf dem Pflaster großflächige Bilder malen kann.

Foto: Der Pflastermaler ©Traumalbum.de
Text: Der Pflastermaler auf der Kölner Domplatte ©Traumalbum.de

5 Responses

  1. Ruthie
    |

    “Aber diesen spinnerten Aufrührer mit seinen Fischerfreunden vom See Genezareth wollte man lieber loswerden.” Das hast Du sehr schön gesagt! Ich hätte ihn gern kennengelernt. Der wirkt sooo cool auf mich! Ich glaub, ich wäre auch eine Jüngerin gewesen…

    Der Pflastermaler wirkt interessant auf mich. Und Menschen, die sowas können, beneide ich sowieso ein bisschen. Hey – die sind ganz dicht dran und können das trotzdem so malen. Ich müsste dazu einigen Abstand haben…

    Schöner Beitrag, danke! ♥

    • sabienes
      |

      @Ruthie: Ich misstraue Fanatikern und Spinnern. Aber in meiner Jugend wäre das vielleicht anders gewesen. Unter diesen Umständen. Als Jude in einem besetzen Land …
      LG
      Sabienes

  2. Ruthie
    |

    Was schön wäre – wenn man die Antworten oder weiteren Kommentare abonnieren könnte. Oder hab ich das übersehen?

    • sabienes
      |

      @Ruthie: Du hast nichts übersehen, jetzt kannst du abonnieren!
      Danke, dass du immer diejenige bist, die mich auf solche Einzelheiten aufmerksam macht 😉
      LG
      Sabienes

      • Ruthie
        |

        Oh, danke! Cooler Service 🙂

Kommentare sind geschlossen.