Der Elektromotor – Rostiges für Industrials und Rostparade

with 6 Kommentare
Elektromotor
Der Elektromotor

Kennt ihr die Chinesische Mauer von Kroatien?
Die gibt es wirklich und zwar handelt es sich um die 5 Kilometer langen Befestigungsanlagen aus dem 14. jahrhundert auf der Halbinsel Pelješac bei dem Städtchen Ston. Natürlich haben sie nicht die Ausmaße der Chinesischen Mauer, gelten aber immerhin als die längste Festungsmauer Europas.
Auf einem solchen Bauwerk muss man natürlich immer mal etwas reparieren. Und weil in diesem Fall Diebstahl wohl ausgeschlossen werden kann, lässt man den Elektromotor gleich mal an Ort und Stelle stehen, bevor man ihn mühevoll hoch- und runterschleppt. Und solange er noch läuft, darf er gerne vor sich hinrosten – würde er nicht mehr laufen, würde er dies schließlich auch tun. Logo Rostparade
Dies ist mein Beitrag für die Rostparade von Frau Tonari und ein neues Foto für meine Sammlung Industrials.

Wie ihr seht, habe ich tatsächlich WLAN in meiner Reha-Anstalt! Das bedeutet, dass es am Sonntag ein Send me an Angel geben wird und am Mittwoch Spiralen ohne Ende.
Ich zähle auf euch!

Foto: Der Elektromotor ©traumalbum.de
Text: Der Elektromotor – Rostiges für Industrials und Rostparade ©traumalbum.de

6 Antworten

  1. tonari
    |

    Nun, er rostet zwar leise leidend vor sich her, tut aber anscheinend noch seinen Dienst. da wollen wir mal nicht so kleinlich sein.

    (Für deine Reha wünsche ich Dir von Herzen alles Gute und natürlich maximale Erfolge. Ich hoffe, es war nicht das Rostmotiv, das Dich so schmerzhaft zu Fall gebracht hat.)

    • Sabienes
      |

      @tonari: Danke! Und nein: An dem Rostmotivtag war die Welt noch in Ordnung …. 😉
      LG
      Sabienes

  2. Lucie
    |

    Wow, ein monströses Teil und da wundert es so gar nicht, dass es nicht ständig hin und her geschleppt wird.

    Liebe Grüße 🙂

    • Sabienes
      |

      @Lucie: Von der Schlepperei würde er auch nicht besser aussehen 😉
      LG
      Sabienes

  3. vivilacht
    |

    gut dass man es stehen lassen kann, und dass es dann nciht „abgeholt“ wird von Fremden. Wuensche dir eine gute Reha und dass du gesund zurueck kommst

    • Sabienes
      |

      @vivilacht: Ich gebe mir Mühe und schleppe auch keine angerosteten Maschinen herum. (Tatsächlich neigen hier einige der „Insassen“ dazu, ihr Zimmer umzustellen, was ich bei deren Rückengeschichten ganz verrückt finde)
      LG
      Sabienes

Kommentare sind geschlossen.